Top

NATURHEILPRAXIS Ehrenfeld

Astrid Winter Heilpraktikerin

Ayurveda, Hypnose & Naturheilkunde

Schröpfen

Archäologische Funde belegen, dass schon im Jahr 3300 v. Chr. in Mesopotamien und Ägypten das Schröpfen als Heilmethode ausgeübt wurde.

Mittels Schröpfköpfen oder Schröpfgläsern wird auf der Haut ein lokal begrenzter Unterdruck erzeugt. Die Hautstellen werden mittels Tastbefund ("Head-Zonen") genau bestimmt, um belastete Organe positiv zu beeinflussen.

Durch die starke Saugwirkung werden Gifte und Schlacken aus dem Körper bis unter die Hautoberfläche gezogen, um von dort mithilfe der Lymphgefäße ausgeleitet zu werden. Neben der Entgiftung erfolgt eine Verbesserung von Stoffwechsel und Immunsystem, eine bessere Durchblutung, Krämpfe können gelöst und Schmerzen gelindert werden.